Gestirn

In allen Nuancen erscheint das Rot auch in den "Mobilen Bildern", den Bildern, die nach Belieben gehängt werden können, deren Charakter wandelbar ist, abhängig von der Stimmung des Betrachtenden.

Jede Drehung verändert das Bild, zeigt eine andere Dynamik.
Die mobilen blauen Bilder bilden in ihrer Kühle den Gegenpart zu dem dichten, warmen Rot. Dieses Blau ist nicht dicht, es ist durchscheinend, an einigen Stellen fast transparent, und es zieht den Blick in die kalte Tiefe des Universums, dem man nicht entrinnen könnte, gäbe es da nicht das Gestirn, das, auch mobil, dem Willen des Betrachtenden unterworfen ist.
Seine Mobilität aber macht uns das Universum zu Eigen. Wir sind ihm nicht länger ausgeliefert, können es handelnd beeinflussen.

Ein kleines Stück Himmel ist in unserer Hand.